Home > Windows Dateien > Was ist die Datei SpySer.exe?

Wie man ein SpySer Problem lösen kann

Die ausführbare Datei SpySer.exe verursacht auf manchen Windows Computern einen Konflikt.

Eine SpySer.exe Fehlermeldung wird meist direkt vom Windows Betriebssystem ausgegeben. Beispiele für SpySer.exe Fehler sind:

Gratis Systemprüfung

Nutzen Sie die kostenlose Systemprüfung um die Ursache Ihres SpySer.exe Problems zu finden

Eines der besten Tools um allgemeine SpySer-Probleme zu finden. Diese Windows®-PC-Wartung und -Bereinigung überprüft Ihren Computer auf Fehler welche die Geschwindigkeit und Stabilität Ihres PC beeinträchtigen.

Was ist die SpySer.exe Datei?

Service Module oder ServerView RAID Manager ist Teil der Software Microcat oder MegaRAID IDE utility. Die Software stammt von LSI Logic (www.lsi.com) oder Fujitsu Siemens Computers (www.fujitsu.com).

Hintergrund: SpySer.exe ist keine Windows Systemdatei. Die Datei SpySer.exe befindet sich in einem Unterverzeichnis von "C:\Programme". Meistens sind die Dateien 270336 Bytes (87% aller dieser Dateien) oder 143632 Bytes (12% aller dieser Dateien) groß. http://www.datei.info/was_ist/spyser_exe.html 
Der Prozess SpySer.exe hat kein sichtbares Fenster. SpySer.exe ist nicht Bestandteil des Windows Betriebssystems. Die Datei enthält keine Versionsinformationen. Der Prozess SpySer.exe versucht eine Verbindung ins Netzwerk bzw. Internet aufzubauen. Deshalb halten wir die Datei zu 68% als verdächtig.
Der Softwarehersteller bietet Updates und Kundensupport an. Um das Programm von Ihrem PC zu entfernen, klicken Sie auf ServerView RAID Manager in der Windows Systemsteuerung (unter Software bzw. Programme) und anschließend auf Entfernen bzw. Deinstallieren.

Die Datei SpySer.exe ist zu 83% verdächtig, wenn sie sich in einem Unterverzeichnis von C:\Windows\System32 befindet. Die Dateigröße ist hier 270336 Bytes (66% aller dieser Dateien) oder 266240 Bytes (33% aller dieser Dateien) groß. Das Programm enthält keine Dateibeschreibung. Die Anwendung hat kein sichtbares Fenster. Der Prozess versucht eine Verbindung ins Netzwerk bzw. Internet aufzubauen. Die Datei ist nicht Teil des Windows Betriebssystems. Sie ist keine Systemdatei, befindet sich aber dennoch im Windows Order.
Deinstallation: Um das entsprechende Programm Mylex Global Array Manager oder Microcat auf dem PC zu deinstallieren, startet man die Systemsteuerung in Windows und suchen dort Programm deinstallieren.

Oftmals benutzen Trojaner bekannte Dateinamen um im Windows Task-Manager unverdächtig zu erscheinen. Mit Programmen wie dem Security Task Manager stellen Sie fest, ob Ihre SpySer.exe Datei die Original-Datei ist.

Das sagen andere Computernutzer über SpySer

Hier einige Wortmeldungen:

Leider ist noch keine Meinungen vorhanden. Vielleicht können Sie weiterhelfen?
Was ist Ihre Meinung zu der Datei SpySer.exe?

Diagnose Tools

Bei der Lösung Ihres SpySer.exe Problems kann es sinnvoll sein, auf bewährte Tools zurückzugreifen; zumal diese meist kostenlos sind. Security Task Manager zeigt Ihnen zum Beispiel genaue Informationen zur SpySer.exe Datei, welche auf Ihrem Computer aktiv ist. So finden Sie heraus, ob es sich um die Original-Datei oder einen SpySer Trojaner handelt. Malwarebytes Anti-Malware untersucht hingegen direkt, ob es sich bei Ihrer SpySer.exe Datei um Spyware oder Malware handelt. Das Reparaturtool für Windows findet Registry Defekte, die im Zusammenhang mit der SpySer.exe stehen.

Unsere anderen analysierten Dateien: SpySer.exe [alle anzeigen]